Martin Lenz, Bürgermeister von Karlsruhe

Wer wird Europameister der Gehörlosen Sportjugend? – Diese spannende Frage wird vom 25. bis 27. August bei den 3. Junioren Leichtathletik Europameisterschaften beantwortet werden, wenn sich die sportlichen Nachwuchstalente aus vierzehn Nationen Europas im Carl-Kaufmann-Stadion in Karlsruhe einfinden, um in den verschiedenen Disziplinen ihre Besten zu bestimmen.

Das Beiertheimer Stadion, das seit letztem Jahr zu Ehren des Karlsruher Olympiamedaillengewinners über 400 m Carl Kaufmann seinen Namen trägt, bietet als Sportstätte das ideale Umfeld für die Austragung dieser Europameisterschaften.

Als Schirmherr und Sportbürgermeister heiße ich alle Teilnehmenden und Gäste ganz herzlich willkommen. Ich freue mich, dass in diesem Jahr Karlsruhe Austragungsort dieser ganz besonderen Sportveranstaltung ist, die europaweit alle zwei Jahre stattfindet und gehörlosen Jugendlichen ein Forum für Begegnungen und sportliche Wettkämpfe bietet.

Es ist eine große Herausforderung für die Deutsche Gehörlosen Sportjugend, diese Europameisterschaften auszurichten. Ich danke allen Mitwirkenden für ihren großen Einsatz und wünsche der Veranstaltung einen reibungslosen Verlauf. Den Athletinnen und Athleten wünsche ich faire und erfolgreiche Wettkämpfe sowie einen angenehmen Aufenthalt in unserer schönen Stadt Karlsruhe.

Wienfried Wiencek, Präsident Deutscher Gehörlosen Sportverband

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

2016 jährt sich die Leichtathletik Junioren Europameisterschaft bereits zum dritten Mal und Deutschland hat es sich zur Aufgabe gemacht, jungen Talenten aus ganz Europa die Plattform zu bieten, sich miteinander zu messen, die Besten unter sich zu bestimmen.

Diese Herausforderung nehmen Nachwuchsathleten und -athletinnen aus vierzehn Ländern, die unter dem Dach der European Deaf Sports Organisation organisiert sind, an.

Schauplatz des Kräftemessens in Zeiten, Höhen und Weiten ist das Beiertheimer Stadion, ein vielseitiger Sportkomplex, der unmittelbar neben der bekannten Europahalle von Karlsruhe liegt. Dreiundsiebzig Wettkampfteilnehmer und -teilnehmerinnen, dreizehn Disziplinen, zwei Altersklassen und drei Tage – es verspricht, spannend zu werden!

Federführend bei der Ausrichtung ist die Deutsche Gehörlosen Sportjugend – kurz: dgsj zusammen mit der DGS Fachsparte Leichtathletik, deren Mitarbeiter ihre langjährige Erfahrung mit einbringen und dafür Sorge tragen werden, dass die jugendlichen Gäste eine professionelle sportliche Umgebung erwartet.

Als Präsident des DGS, bin ich stolz darauf, eine weitere internationale Jugendveranstaltung mittragen zu können und bin davon überzeugt, dass die Organisatoren vor Ort den Verband und seine Arbeit vorbildlich präsentieren werden, ebenso wie die jungen Aktiven, die aus den Reihen des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes mit am Start sein werden.

Allen, ob Teilnehmern, Organisatoren oder ehrenamtlichen Helfern wünsche ich faire Wettkämpfe und größtmöglichen Erfolg und selbstverständlich den Zuschauern eine spannende Veranstaltung bei bestem Wetter!

Daniel Haffke, 1. Vorsitzender Deutsche Gehörlosen Sportjugend

Im Sommer 2016 sind wir Gastgeberland für die Jugend Leichtathletik Europameisterschaft in Karlsruhe. Wir freuen uns, dass wir zum ersten Mal die internationalen Wettkämpfe der „Jugend“ in Deutschland ausrichten dürfen. Diese Veranstaltung ist nicht nur der Wettbewerb um die europäische Leichtathletik-Krone, oder ein mögliches Sprungbrett zu den Deaflympics 2017 in Samsun. Sie eröffnet ebenfalls die Möglichkeit für unsere kommenden A-, B- und N-Kadersportler/innen sich auf internationalem Topniveau zu messen.

Professionell, technisch hochwertig und qualitativ überzeugend.

Dies soll ein Wegbegleiter durch das Turnier sein. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und Stöbern und freue mich auf eine spannende und erfolgreiche Jugend Leichtathletik Europameisterschaft.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Daniel Haffke

Hagen Müller, Generalmanager Radisson Blu Hotel Karlsruhe

Liebe Teilnehmerin und Teilnehmer des 3rd Deaf Youth Athletics European Championship 2016,

es ist mir und dem Team des Radisson Blu Hotels Karlsruhe eine besondere Ehre, offizieller Hotelpartner der Junioren Euro 2016 zu sein.

Wie es dazu kam, dass ich Ihnen heute diese Zeilen schreiben darf? Ich hatte Daniel Haffke vor einigen Jahren kennengerlernt und gemeinsam mit ihm nach den geeigneten Sportstätten für dieses Sportevent gesucht; damals leider vergebens. Dennoch hatten sich Daniel und ich nicht aus den Augen verloren, so dass ich Anfang 2015 eine Email aus der Türkei erhielt mit der Nachricht: "Hagen, wir werden die EM 2016 in Karlsruhe durchführen."

Hotelzimmer Ansicht 1
Hotelzimmer Ansicht 2

Seitdem haben mehrere Termine hier vor Ort stattgefunden und wir hatten das Vergnügen, gemeinsam mit dem Organisationsteam alle „Hoteldetails“ zu besprechen und zu fixieren, um Ihnen den bestmöglichsten Rahmen zu bieten, mit dem Ziel, dass Sie sich voll auf Ihre sportlichen Ziele konzentrieren und diese auch erreichen können.

Alle Gästezimmer wurden renoviert und sind in TOP Zustand. Es erwartet Sie ein absolut zeitgemäßes, neues Frühstückskonzept, welches Sie begeistern wird, und wir planen, unser gastronomisches Angebot ganz auf Ihre Erwartungen und Bedürfnisse abzustimmen. Auch bezüglich der Konditionen haben wir mit sehr „spitzem Bleistift“ gerechnet und freuen uns nun darauf, gemeinsam mit Ihnen einige schöne Tage und ein unvergessliches Event zu erleben.

Mit freundlichen Grüßen
Hagen Müller, Generalmanager

MED-EL Grußwort Junioren Leichtathletik Europameisterschaft in Karlsruhe

Zum ersten Mal richtet die Deutsche Gehörlosen Sportjugend im Gehörlosen Sportverband (DGS) die Junioren Leichtathletik-Europameisterschaft in Deutschland aus. MED-EL unterstützt die DGS Sportjugend seit Anfang an.

Es ist wunderbar zu sehen, dass Sport im Spitzenbereich auch mit Hörbehinderung möglich ist. Dieses Jahr kommen die jungen Athletinnen und Athleten aus 14 Nationen, um ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen. MED-EL als Hersteller von Hörimplantatlösungen gratuliert jetzt schon jeder einzelnen Teilnehmerin und jedem einzelnen Teilnehmer, denn jede und jeder von ihnen zeigt, dass sich Hürden trotz Hörbehinderung überwinden lassen. „Schneller, höher, stärker“ ist für Sie nicht nur ein Traum - sie leben ihn auch.

Wir wünschen dem Organisationsteam der Deutsche Gehörlosen Sportjugend beim Ausrichten dieser Europameisterschaften gutes Gelingen und vor allem den jungen Athletinnen und Athleten viel Freude beim Dabeisein!

Gernot Rupprecht
Senior Regional Manager, MED-EL Deutschland

Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sportdes Landes Baden-Württemberg

Als Sportministerin des Landes Baden-Württemberg heiße ich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Junioren-Europameisterschaft Leichtathletik der Gehörlosen im Südwesten herzlich willkommen. Ich freue mich sehr, dass dieser internationale Sportwettbewerb in Karlsruhe stattfindet. Baden-Württemberg ist als eine der Hochburgen des Leistungssports in Deutschland der ideale Ort für ein großes internationales Leichtathletikturnier junger Spitzensporttalente.

In den Turniertagen geht es um Sieg und Niederlage, Medaillen und Platzierungen, Rekorde und Bestleistungen. Sportlerinnen und Sportler mit Handicap trainieren genauso hart für den Erfolg wie diejenigen ohne körperliche Einschränkungen und sind genauso ehrgeizig im Wettkampf. Das ist auch richtig so, denn keiner Athletin und keinem Athleten wird in Karlsruhe etwas geschenkt. Leistungssport mit Handicap ist kein Sport zweiter Klasse, sondern Leistungssport der Spitzenklasse. Im Stadion werden die Zuschauerinnen und Zuschauer das erleben, was Leistungssport in der Leichtathletik ausmacht: packende Wettkämpfe um die schnellste Zeit, den weitesten Wurf und die höchste Höhe.

Badener sind als gute Gastgeber bekannt und die Deutsche Gehörlosen-Sportjugend wird als Ausrichter der Europameisterschaft dafür sorgen, dass sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wohlfühlen. Mein Dank richtet sich an alle ehren- und hauptamtlichen Kräfte, die mit viel Engagement und Herzblut die Voraussetzungen für einen reibungslosen Turnierverlauf schaffen. Ich wünsche den jungen Sportlerinnen und Sportlern viel Erfolg und eine gute Zeit in Karlsruhe.

Mit freundlichen Grüßen

 
Veranstalter
Ausrichter
Kooperation
Förderer
Sponsoren